Über Inline-Skaterhockey

Inline-Skaterhockey ist eine dem Eishockey und Rollhockey artverwandte Sportart, die zunächst in den USA populär wurde und seit den 1980er Jahren auch in Deutschland gespielt wird. [1]

 

Dieser Sport wird in einer im Wesentlichen dem Eishockey ähnlichen Ausrüstung, auf speziellen Hockeyskates mit Eishockeyschlägern und einem speziellen orangen Hartkunststoffball gespielt. Offizielle Spielstätten sind Dreifachturnhallen mit normalen Flächenschwingböden, abgetaute Eishockeyanlagen oder Anlagen mit Kunststoff-, Beton- oder Feinasphaltflächen, so wie unsere RVS-Arena.

 

Eine Mannschaft besteht aus maximal 2 Torhütern und 16 Feldspierern; von denen aber nur 1 Torwart und 4 Feldspieler gleichzeitig auf dem Feld stehen dürfen. Diese dürfen aber je nach Belieben ein- und ausgewechselt werden.  Ein normales Ligaspiel wird von zwei Schiedsrichtern geleitet. Zwei Zeitnehmer betreuen die Uhr und Strafbänke, das Spiel dauert bei Erwachsenen 3 x 20 Minuten. Steht es nach dieser Spielzeit Unentschieden, entscheidet das Penaltyschiessen wer das Spiel gewinnt. Für einen Sieg gibt es 3 Punkte, für einen Sieg nach Penaltyschießen 2 und für eine Niederlage nach Penaltyschießen 1 Zähler. Strafen gibt es natürlich auch: Es gibt zwei, fünf und zehn Minuten Strafen und den Platzverweis (Matchstrafe). Während 2 Strafminuten bei "normalen" Vergehen (z.B. Beinstellen oder Haken) verhängt werden, gibt es für härtere Vergehen wie z.B. Tritte oder Faustschläge dementsprechend höhere Strafmaße.

 

Ähnlich wie beim Eishockey gilt ein regelgerechter Körpereinsatz als "normale Härte". Dies wird im Regelbuch des ISHD (Inline-Skaterhockey Deutschland) extra ausgeführt:

Inline-Skaterhockey ist ein Sport mit zugelassenem Körpereinsatz und jeder Spieler, der an einem Spiel teilnimmt, macht dies auf eigene Gefahr. Alle Vereine und Mannschaften müssen ihre Spieler vor Spielbeginn ausdrücklich darauf hinweisen.

Im Inline-Skaterhockey werden nationale Meisterschaften und internationale Meisterschaften (unter dem Dach der IISHF) ausgetragen.

 

[1] Quelle: ISHD, Wikipedia

Spielregeln Inline-Skaterhockey 2013 (ISHD)
Spielregeln_2013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB
Wettkampfordnung Inline-Skaterhockey 2014 (ISHD)
Wettkampfordnung_2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

SKATERHOCKEY

Rothaus AG - Hauptsponsor

Aktuelle Termine & Ergebnisse

Trainingszeiten
Laufschule: Freitag 17:00

Schüler: Di und Do 17:00

Jugend: Di und Do 18:30

 

Neuanmeldungen nimmt Spartenleiterin Melanie Kastenbauer hier entgegen.

Herren 1

 

 

PLAYOFFS!

07.10.2017 20:00 Uhr

Velbert - Badgers 10:5

Spiel 1

 

28.10.2017 18:00 Uhr

Badgers - Velbert

Spiel 2

Herren II

 

23.09.2017 16:00 Uhr

Badgers II - Merdingen II 16:2

19. Saisonspiel RLSW

 

07.10.2017 16:00 Uhr

Badgers II - Winnenden 13:4

20. Saisonspiel RLSW

Junioren U19

 

23.09.2017 13:30 Uhr

Badgers - HC Merdingen 6:5

10. Saisonspiel JLSW

 

03.10.2017 

Finalturnier in Merdingen

Jugend U16

 

24.09.2017 12:30 Uhr

Bad Friedrichsh. - Badgers 1:8

12. Saisonspiel JGSW

 

22.10.2017

Finalturnier in Assenheim

Schüler U13

 

23.09.2017 10:00 Uhr

Badgers - Merdingen 20:3

4. Saisonspiel SLSW

 

30.09.2017 ab 10:00 Uhr

Finalturnier in Spaichingen

Logo RVS Spaichingen